Statuten der Stiftung - Fondazione Omraam Onlus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Statuten der Stiftung

Die Stiftung


Die Statuten der Stiftung können als PDF unter folgendem Link heruntergeladen werden:

Statuto Fondazione Internazionale Omraam Onlus
                                        

ART. 3 – ZIEL

1. Die Stiftung ist nicht gewinnorientiert, unpolitisch und verfolgt keine gewerkschaftlichen oder konfessionellen Ziele. Die Stiftung verfolgt ausschliesslich Ziele von sozialem Nutzen und gesellschaftlicher Solidarität. Ihr Hauptanliegen ist die wissenschaftliche Erforschung und Erprobung von Methoden zur Heilung und zur Verbesserung des körperlich-seelischen Wohlbefindens, unter Bezugnahme auf die von dem französisch-bulgarischen Philosophen und Wissenschaftler Omraam Mikhaël Aïvanhov empfohlenen Bereiche und Techniken. Diese Aktivität entspricht der Definition wissenschaftlicher Forschung von besonderem sozialem Interesse, wie sie im D.P.R. vom 20. März 2003, n. 135, Absatz 1 Buchstabe a) vorgesehen ist und betrifft das Gebiet der Prävention, Diagnose und Heilung aller menschlichen Pathologien.
Die Hauptthemen dieser Forschung sind:

  • Studien mit Techniken empirischer und wissenschaftlicher Überprüfung der Wirkungen vorgeburtlicher Erziehung, insbesondere der Einflussnahme der Gedanken und des  Verhaltens der Mutter auf das körperlich-seelische Wohlbefinden des Ungeborenen.

  • Studien mit statistischen Methoden über die Wirkung der von dem Wissenschaftler und Philosophen Omraam Mikhaël Aïvanhov empfohlenen meditativen Übungen auf das körperlich-seelische Wohlbefinden von Personen.

  • Wissenschaftliche Studien über die körperlich-seelischen Wirkungen einer bewussten Ernährung, wie sie vom Philosophen Aïvanhov unter der Bezeichnung “Yoga der Ernährung” empfohlen wird.

  • Wissenschaftliche Studien über die körperlich-seelischen und klinischen Wirkungen der nach den Methoden des Philosophen Aïvanhov ausgeführten Musiktherapie, welche die Stimme als Ausdrucksmittel einsetzt und das bewusste Hören von Klängen beinhaltet.

  • Wissenschaftliche Studien über die körperlich-seelischen Wirkungen des vom Wissenschaftler und Philosophen Aïvanhov empfohlenen sakralen Tanzes “Paneurhythmie”.

  • Die wissenschaftlich messbaren empirischen Wirkungen der besagten Studien werden analysiert und auch mit Geräten medizinischer Diagnostik  untersucht; dies in Zusammenarbeit mit universitären Instituten für medizinische und psychologische Forschung, welche die genannten Mittel der wissenschaftlichen Überprüfung bereits umfassend anwenden. Es soll gezeigt werden, dass die von Aïvanhov empfohlenen Techniken wirksam sind, damit ihre Verbreitung zugunsten des psychisch-körperlichen Wohlbefindens der Individuen und der Erneuerung des geistigen Lebens in den menschlichen Gesellschaften, gefördert werden kann.

2. Die Stiftung hat ausserdem das Ziel, Aktivitäten zu unterstützen, die die harmonische Entwicklung des Menschen und der Gesellschaften fördern, im Hinblick auf ein brüderliches Miteinander unter den Völkern.
Die Stiftung kann zur Erreichung ihres satzungsmässigen Zieles im Speziellen folgende Aktivitäten ausüben (Aufzählung nicht erschöpfend und nur beispielhaft):

a. Initiativen begünstigen, leiten und unterstützen, die dazu dienen, das Gedankengut des Philosophen O.M. Aïvanhov zu verwirklichen und/oder zu fördern, wobei dessen Integrität und Originalität gewährleistet bleiben muss, was bedeutet, dass der Schwerpunkt auf dem Studium und der Vertiefung seiner Lehre, sowie auch auf der empirischen und wissenschaftlichen Überprüfung seiner theoretischen Hypothesen zu liegen hat.
b. Förderung der Kenntnisnahme des Gedankengutes des Philosophen O.M. Aïvanhov in der akademischen Welt, bei schulischen Institutionen, bei öffentlichen und privaten Institutionen, bei Einrichtungen und Vereinigungen verschiedenster Art, soweit diese sich um Aktivitäten kümmern, welche mit den Zielen der vorliegenden Satzung in Verbindung stehen.
c. Sie kann direkt oder indirekt die Abfassung und Herausgabe von Publikationen, Büchern, Texten, Heften, Meldungen, Untersuchungen, Datenträgern und Multimedia-Trägern, ebenso wie den Ablauf jeglicher herausgeberischer Tätigkeit, die der Erreichung der satzungsgemässen Ziele dienen, unterstützen, verwirklichen und aktualisieren.
d. ine besondere Aufmerksamkeit auf die Künste, insbesondere die Musik richten, in dem Masse wie der künstlerische und musikalische Ausdruck dazu in der Lage ist, die Gesundheit, bzw. die harmonische, seelisch-körperlich-geistige Entwicklung des Individuums zu fördern. Zu diesem Zwecke unterstützt die Stiftung Abendveranstaltungen, bei denen ein Musikrepertoire therapeutischen Charakters zur Geltung kommt.
e. In ihrem Inneren ein internationales Studienzentrum aufbauen, welches dem Studium, der Verbreitung und der Vertiefung aller unterschiedlichen Aspekte des Gedankengutes des Wissenschaftlers und Philosophen O.M. Aïvanhov gewidmet ist. Ein solches Zentrum kann über – jährlich vom Verwaltungsrat festzulegende und eventell mit Hilfe der Beratung des wissenschaftlichen Komitees zu bestimmende - Mittel und Ressourcen verfügen, damit Stipendien oder Forschungsgelder an verdienstvolle Studierende, oder an solche Personen vergeben werden können, welche den Zielen der Satzung dienliche Studien- und Forschungsprojekte vorlegen. Das Studienzentrum kann “Internationales Studienzentrum Omraam Mikhaël Aïvanhov” genannt werden, seinen Sitz neben dem institutionellen Sitz der Stiftung haben und in seinen eigenen Räumen eine öffentliche Bibliothek beherbergen, in der den Studierenden alles über die Vorträge des Philosophen O.M. Aïvanhov erhältliche Material (in schriftlicher Form, sowie in Form von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder in multimedialer Form) zur Verfügung steht.
f. Studienpläne organisieren, die obenstehender, in Punkt 2 genannter  wissenschaftlicher Forschung über das Gedankengut des Wissenschaftlers und Philosophen O. M. Aïvanhov dienen, und in einer späteren Phase eine akademische Struktur mitbegründen könnten, welche die erwähnte Aktivität wissenschaftlicher Forschung über die Lehre O.M. Aïvanhovs, zum Ziel hätte.

Für das Verfolgen ihrer eigenen Ziele und den guten Ablauf der dafür wichtigen und damit verbundenen Aktivitäten, kann die Stiftung Mobiliar-, Immobiliar- und Finanztransaktionen vornehmen und bei öffentlichen und privaten, italienischen oder ausländischen Finanzierungsfonds beitreten und sich bewerben.
Die Stiftung kann ferner an öffentlichen und privaten Vereinigungen, Körperschaften und Institutionen teilnehmen, deren Aktivitäten sich direkt oder indirekt an dem Verfolgen von Zielen orientieren, die denen der Stiftung ähnlich sind, und kann, wenn sie es für angebracht hält, auch am Aufbau solcher Organismen mitwirken.
Die Stiftung kann im Übrigen jede andere geeignete Aktivität bzw. Unterstützung tätigen, um ihre institutionellen Ziele zu verfolgen.
Die Stiftung kann keine Aktivitäten ausführen, die nicht den institutionellen Zielen entsprechen, ausser sie seien direkt damit verbunden, dann jedoch auf nicht vorherrschende Weise.

Die Gründer der Stiftung Omraam Villa di Vico Onlus sind:
    Carlo Belli, Daniele Garella, Francesco Mossolin

Die Stiftung besteht aus den folgenden Verwaltungsorganen:

  • Präsident (Carlo Belli)

  • Verwaltungsrat (Carlo Belli, Daniele Garella, Francesco Mossolin)

  • Wissenschaftliche Ausschuss: derWissenschaftliche Ausschuss der Stiftung besteht aus Experten und Wissenschaftlern aus verschiedenen europäischen Ländern (Italien, Schweiz, Frankreich, Deutschland, Spanien, Portugal, Norwegen, ....).

  • Kuratorium: das Kuratorium besteht aus Persönlichkeiten von hoher sittlicher Integrität, und haftet für die Tätigkeiten der Stiftung

  • Versammlung der Teilnehmer: Teilnehmer sind alle diejenigen, die auf verschiedene Weise an den Tätigkeiten der Stiftung teilnehmen.

Für weitere Informationen schreiben Sie an: info@fondazioneomraam.org

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü